kanadischen Seeforelle (Salvelinus namaycush

Lebensweise
Die kanadische Seeforelle lebt in ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet mehrheitlich in tiefen grossen Seen. In den Bergseen im Alpenraum kann sie sich auch unter produktionsarmen Bedingungen vermehren und zu grossen Längen heranwachsen. Dies nicht etwa wegen einer ihr nachgesagten "Frohwüchsigkeit", sondern wegen des hohen Alters, dass sie erreichen kann. Exemplare über 80 cm sind immer über 15 Jahre alt. Sie ernährt sich räuberisch und frisst auch Aas. Das Nahrungsspektrum umfasst alle verfügbaren Organismen. Die Fortpflanzung findet im Winter statt. Wahrscheinlich befinden sich die Laichplätze, wie bei den Seesaiblingen, vor Bach- und Flussdeltas.